VCF SCHALTPLAN IM DETAIL


Ich habe noch den EMPHASIS Poti eingezeichnet und einen Widerstand (33kΩ), der sich in Freiluftverdrahtung auf dem Frontpanel befindet. Ohne diesen wird der Filter hoffnungslos übersteuert.

So, was gibt es noch:

(4) - Audioeingang

(  ) - Audioausgang

(16) und (4) - Steuersignal für die CutOff-Frequenz vom ADSR/MOD und CutOff-Poti

(3) - negative Betriebsspannung 

Die positive Betriebsspannung ist direkt im Schaltplan eingezeichnet.

 

Wir teilen jetzt den Schaltplan in vier Funktionsgruppen ein:

  • Filtersektion - ROT
    Bei dem Filter handelt es sich um einen 4-poligen Ladder Filter. Der Filter basiert auf den Basis-Emitter-Übergängen der Transistoren und der Kondensatoren. Die Grenzfrequenz wird mit einem Konstantstrom durch die Transistoren gesteuert.
  • Differentialverstärker - ORGANE
    Der Filterausgang wird als Differentialsignal über C3 abgenommen und in den Diff.-Versträker gegeben, dieser verstärkt das Signal und liefert über Q8 einen unsymmetrischen Ausgang.
  • Linear-Spannungs zu Exponential-Strom Wandler - GRÜN
    Diese Baugruppe wandelt (exponentiell) die Steuerspannung des ADSR und des CutOff-Poti in einen Konstantstrom um, der dann die Filtersektion steuert.
  • Rückkopplung - BLAU
    Zur Einstellung der Resonanz wird das Ausgangssignal auf den Filter zurückgeführt (natürlich mit angepasstem Pegel).

Wenn ich jetzt einen Fehler in der Schaltung suche, gehe ich den einzelnen Signalwegen nach.

Lässt sich die CutOff-Freq. nicht einstellen, ist dem grünen Signalweg zu folgen.

Es wird dann vermutlich am Exponential-Strom Wandler liegen. Gute Messpunkte wären am Q26 und Q28 und natürlich direkt am Eingang (16) und (5).

 

Wenn kein Ausgangssignal rauskommt ist dem (roten) Audioweg zu folgen, wobei dieser zwei Gruppen durchläuft (den Filter und dann den Diff.-Verstäker). Also erst mal prüfen, ob die Filtersektion geht. Der Eingang liegt an C27 und der Ausgang an C3 (beide Seiten, da es ein Differentialsignal ist). Beim folgenden Differentialverstärker kann man an Q8 und Q6 messen.

 

Die Einstellung der RESONANZ (EMPHASIS) wird über die Rückkopplung des Ausgangssignales realisiert. Hier gibt es nicht viel, den Koppelkondensator C10, den Poti und den Trimmer R73.

 

Dass zu Beginn die Betriebsspannung (-10V / +10V) an allen Bauteilen kontrolliert wurde ist klar, oder ? :-) 

 

So...ich hoffe, ich konnte Euch die Schaltung des VCF in einfacher Form darstellen.